FSV 1913/23 Schifferstadt e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Rhein-Mittelhaardt Nord, 28.ST

FSV Schifferstadt II   Dannstadt-Rödersheim
FSV Schifferstadt II 4 : 1 Dannstadt-Rödersheim
(1 : 0)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Rhein-Mittelhaardt Nord   ::   28.ST   ::   13.05.2018 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marc Hoffmann, Patrick Tasler, Tobias Lüken, Daniel Eckrich

Assists

2x Marco Grimm, 2x Marc Hoffmann

Gelbe Karten

Tobias Lüken

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (15.min) - Daniel Eckrich (Marc Hoffmann)
2:0 (51.min) - Marc Hoffmann (Marco Grimm)
2:1 (60.min) - Sven Stadelmaier (Eigentor)
3:1 (72.min) - Patrick Tasler (Marc Hoffmann)
4:1 (81.min) - Tobias Lüken (Marco Grimm)

Konterstarker FSV II schlägt Dannstadt/Rödersheim

- Tolle Mannschaftsleistung beim 4:1 gegen den Tabellenzweiten

 

Ein Ausrufezeichen setzte die zweite Mannschaft des FSV 13/23 am vergangenen Sonntag beim 4:1-Erfolg über die SG Dannstadt/Rödersheim und fügte den Gästen damit einen Dämpfer im Aufstiegskampf zu. Vom Anpfiff weg gestattete man der Spielgemeinschaft zwar mehr Ballbesitz, gefiel jedoch mit flüssigen Offensivkombinationen, die in einen ersten Pfostenschuss von Marc Hoffmann per Freistoß mündeten. Nach einer Viertelstunde legte dieser sich den Ball erneut zurecht und bediente per Freistoßflanke Kapitän Daniel Eckrich, der volley zur Führung einnetzte. Im weiteren Verlauf waren die Gäste vor allem bei den zahlreichen Standardsituationen gefährlich, wogegen die 13er durch schnelles Umschaltspiel in aussichtsreiche Abschlusssituationen kamen. Dennoch ging es mit dem 1:0 in die Halbzeit, in der die SG defensiv auf eine Dreierkette umstellte. Dies eröffnete den Hausherren zusätzliche Räume, die man schon in der 50.Minute zum zweiten Treffer nutzte. A-Junior Christopher Reichling, der mit enormer Zweikampfstärke, sowie Ruhe und Übersicht imponierte, eroberte im Mittelfeld den Ball und initiierte so den Angriff, den Hoffmann vollendete. Leider unterlief Sven Stadelmaier zehn Minuten danach ein Eigentor und wer weiß welche Wendung die Partie genommen hätte, wäre Weisenburgers Heber kurz danach nicht vom Innenpfosten zurück ins Feld, sondern über die Linie gesprungen, doch so schaltete der FSV nach SG-Eckball erneut blitzschnell um und Patrick Tasler beendete den perfekt ausgespielten Konter mit dem 3:1. Für den Schlusspunkt der fairen Begegnung sorgte Tobias Lüken, der ein Solo über das halbe Spielfeld zum Endstand abschloss, sodass man nun positiv gestimmt in das kommende Heimspiel gegen den TuS Wachenheim gehen kann, der als neuer Tabellenzweiter von der Niederlage Dannstadt/Rödersheims profitierte. -de

 


Quelle: Schifferstadter Tagblatt

Zurück



E-Mail*
Vorname
Nachname