FSV 1913/23 Schifferstadt e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Rhein-Mittelhaardt Nord, 26.ST

SV Rot-Weiß Seebach II   FSV Schifferstadt II
SV Rot-Weiß Seebach II 2 : 1 FSV Schifferstadt II
(1 : 1)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Rhein-Mittelhaardt Nord   ::   26.ST   ::   01.05.2019 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marc Hoffmann

Assists

Patrick Tasler

Gelbe Karten

Maik Mohr, Christopher R., Patrick Tasler, Marvin Sellmann

Torfolge

0:1 (18.min) - Marc Hoffmann (Patrick Tasler)
1:1 (37.min) - SV Rot-Weiß Seebach II per Weitschuss
2:1 (80.min) - SV Rot-Weiß Seebach II

13er lassen Federn im Aufstiegsrennen

Am vergangenen Mittwoch kassierte die Mannschaft des FSV Schifferstadt II nach einer Serie von zwölf ungeschlagenen Spiele in Folge beim Gastspiel in Seebach eine nicht unverdiente 2:1 Niederlage. Die 13er kamen von Beginn an gut ins Spiel, setzten die Hausherren des RW Seebach II früh unter Druck und erzielten in der 17. Minute durch Marc Hoffmann den 1:0 Führungstreffer. Das Spiel auf dem eng angelegten Kunstrasen in Seebach sollte jedoch in der 36. Minute eine Wendung bekommen, als ein Seebacher Mittelfeldspieler den FSV Torwart aus der eigenen Hälfte mit einem Tor aus knapp 55 Meter überlistete. Der FSV zeigten sich von diesem Schlag geschockt, retteten das Remis jedoch noch in die Halbzeitpause. Nach der Pause agierten die Mannen von der Portheide zunächst zielstrebiger. In der 50. Minute spielte Christopher Reichling den einlaufenden Marc Hoffmann frei, als dieser sich den Ball am herausstürmenden Torwart der Hausherren vorbei legen wollte, spielte der Keeper der Seebacher den Ball außerhalb des 16ers mit der Hand. Folgerichtig gab der ordentlich pfeifende Schiedsrichter die rote Karte. Wer jetzt glaubte der FSV würde die Überzahl in den restlichen 40 Minuten nutzen, um das Spiel für sich zu entscheiden, der täuschte sich. Die 13er enttäuschten auf ganzer Linie, waren spielerisch und taktisch nicht in der Lage gegen zehn Seebacher Chancen zu kreieren. So kam es in der 80. Minute wie es kommen musste. Seebach tankte sich über die rechte Abwehrseite der 13er durch und in der Mitte konnte der Stürmer der Hausherren völlig freistehend zum 2:1 einschieben. Auch die vielen langen Bälle in den letzten zehn Minuten brachten für die 13er nichts Zählbares ein. Somit muss man diese Niederlage und Nackenschlag im Kampf um den Relegationsplatz wegstecken und sich im FSV Lager auf das schwere Heimspiel am kommenden Sonntag gegen die FG 08 Mutterstadt II fokussieren. Will die Mannschaft den zweiten Platz, der zu den Relegationsspielen berechtigt, erreichen, muss man die vier letzten Spiele der Saison wohl allesamt gewinnen. Dass der FSV dazu in der Lage ist, hat man diese Saison bereits bewiesen. Anstoß der Partie am Sonntag gegen Mutterstadt ist um 13 Uhr. MH





E-Mail*
Vorname
Nachname