FSV 1913/23 Schifferstadt e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht A-Kl Rhein-Mittelhaardt, 1.ST

FSV Schifferstadt II   FC Speyer 09 II
FSV Schifferstadt II 3 : 5 FC Speyer 09 II
(1 : 3)
2.Mannschaft   ::   A-Kl Rhein-Mittelhaardt   ::   1.ST   ::   02.08.2019 (19:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marc Hoffmann, Rui Ferreira, Alexander Joa

Assists

2x Lukas Brütsch, Rui Ferreira

Gelbe Karten

Canbert Yildiz

Zuschauer

60

Torfolge

0:1 (2.min) - FC Speyer 09 II (Eigentor)
0:2 (20.min) - FC Speyer 09 II
1:2 (38.min) - Rui Ferreira (Lukas Brütsch)
1:3 (41.min) - FC Speyer 09 II per Kopfball
2:3 (63.min) - Marc Hoffmann per Kopfball (Rui Ferreira)
2:4 (85.min) - FC Speyer 09 II
3:4 (88.min) - Alexander Joa (Lukas Brütsch)
3:5 (89.min) - FC Speyer 09 II per Weitschuss

13er starten mit Auftaktniederlage

Bereits am vergangenen Freitag startete der FSV Schifferstadt II nach dem geglückten Aufstieg in der vergangenen Saison das Abenteuer A-Klasse mit einem Heimspiel gegen den ambitionierten FC Speyer II. Die Zuschauer auf der Portheide sahen über die kompletten 90 Minuten ein kurzweiliges Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. In Hälfte eins dominierte der Gast aus Speyer den Rhythmus des Spiels und zeigte den 13ern, dass das Spieltempo eine Klasse höher ein anderes ist. Bereits in Minute zwei konnte Daniel Eckrich eine scharfe Hereingabe eines Speyrer Flügelstürmers nur noch ins eigene Tor klären. Die Mannen von der Portheide verdauten diesen frühen Dämpfer nur schwer und kamen in Hälfte eins taktisch mit dem variablen Spiel der Gäste nicht klar. Folgerichtig erzielten die Gäste in der 20. Minute aus stark abseitsverdächtiger Position das 0:2. Der FSV kam in der 38. Minute zurück ins Spiel, als Lukas Brütsch Rui Ferreira bediente und dieser auf 1:2 verkürzte. Postwendend stellte Speyer jedoch in der 41. Minute nach einem Kopfballtor auf die 1:3 Halbzeitführung. In der Pause nahmen sich die 13er vor in Hälfte zwei defensiv stabiler zu stehen und mehr Zugriff auf das spielstarke Mittelfeld der Gäste zu bekommen. Dieses Vorhaben funktionierte in der Folge erfolgreich, der Gast aus Speyrer musste in der zweiten Halbzeit dem hohen Tempo in Hälfte eins etwas Tribut zollen. In der 63. Minute bediente Ferreira mit einem Freistoß aus dem Halbfeld Marc Hoffmann, der im rückwärts laufen per Kopf zum 2:3 aus FSV Sicht verkürzen konnte. Die 13er drängten im weiteren Spielverlauf auf den Ausgleichstreffer, konnten die guten Möglichkeiten jedoch nicht verwerten. In der 85. Minute gelang Speyer nach erneutem Fehlverhalten der FSV Defensive das vermeintlich entscheidende 2:4. Der FSV steckte an diesem Tage jedoch nie auf und verkürzte abermals nach einer Konfusion im Strafraum durch Alexander Joa auf 3:4. Als die 13er daraufhin die Schlussphase mit einer Schlussoffensive einläuten wollten, zeigte sich wieder die individuelle Klasse des FC Speyer, indem Stürmer Graf den fälligen Anstoß aus 50 Meter direkt vom Anspielpunkt verwertete und somit für die endgültige Entscheidung mit dem 5:3 aus Speyrer Sicht sorgte. Lange über die Niederlage grübeln kann der FSV nicht, denn bereits am kommenden Mittwoch steht mit dem Auswärtsspiel in Gronau die 1. Runde des Kreispokals an. Anpfiff am Mittwoch in Gronau ist um 19 Uhr. MH





E-Mail*
Vorname
Nachname