FSV 1913/23 Schifferstadt e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht A-Kl Rhein-Mittelhaardt, 17.ST

FSV Schifferstadt II   SG EdesRosch
FSV Schifferstadt II 5 : 1 SG EdesRosch
(3 : 1)
2.Mannschaft   ::   A-Kl Rhein-Mittelhaardt   ::   17.ST   ::   24.11.2019 (14:45 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Marco Grimm, Maurice Kokott, Patrick Rujak

Assists

2x Patrick Rujak, Marc Hoffmann, Rui Ferreira

Gelbe Karten

Maurice Kokott

Torfolge

1:0 (10.min) - Marco Grimm
2:0 (22.min) - Maurice Kokott (Marc Hoffmann)
3:0 (34.min) - Marco Grimm (Patrick Rujak)
3:1 (44.min) - SG EdesRosch per Elfmeter
4:1 (80.min) - Marco Grimm (Patrick Rujak)
5:1 (82.min) - Patrick Rujak (Rui Ferreira)

13er überzeugen im Heimspiel

Am vergangenen Sonntag landete die Zweitvertretung des FSV Schifferstadt im zweiten Rückrundenspiel der A-Klasse Rhein-Mittelhaardt einen 5:1 Kantersieg über die SG Edesheim/Roschbach. Von Beginn an legten die FSV ler die richtige Einstellung an den Tag, verteidigten im Verbund kompakt, waren giftig und gallig im Spiel nach vorne. Folgerichtig erzielte der gut aufgelegte Marco Grimm in der 10. Minute nach einem groben Abwehrfehler das 1:0 für die Hausherren. Die Gäste aus Edesheim/Roschbach fanden durch die aggressive Spielweise der 13er quasi nicht statt. Maurice Kokott und Marco Grimm erhöhten folgerichtig auf 3:0. In der 44. Minute verkürzten die Gäste durch einen höchst fragwürdigen Elfmeter zum 1:3. In der Pause nahmen sich die Männer von der Portheide vor weiter konsequent zu spielen, um das 4:1 nachzulegen. In der Folge kamen die Gäste jedoch besser ins Spiel, ohne sich jedoch zahlreiche Torchancen zu erspielen. Die 13er verteidigten weiterhin relativ souverän und entschieden durch einen Doppelschlag von Marco Grimm und Patrick Rujak die Partie. Die 13er verdienten sich die drei Punkte und ließen von Beginn an keinen Zweifel aufkommen die letzten beiden deutlichen Niederlagen im Pokal gegen Mechtersheim und im Punktspiel in Speyer vergessen zu machen. Spielen die 13er weiterhin in dieser Form, sollte der Klassenerhalt relativ früh eingetütet werden. Im FSV Lager ist man sich dennoch bewusst, dass man keine 5 % nachlassen darf, da die Teams zwischen Platz 4 und 13 relativ gleichwertig besetzt sind. Kommenden Sonntag empfangen die 13er den Tabellenzweiten aus Seebach und werden alles daran setzen sich mit einem Heimsieg in die Winterpause zu verabschieden. MH


Quelle: MH




E-Mail*
Vorname
Nachname