2.Mannschaft : Spielbericht Freundschaftsspiele, Freundschaftsspiel

ASV Waldsee   FSV Schifferstadt II
ASV Waldsee 5 : 2 FSV Schifferstadt II
(1 : 1)
2.Mannschaft   ::   Freundschaftsspiele   ::   Freundschaftsspiel   ::   24.07.2021 (18:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Alexander Joa, Julian Bub

Assists

Julian Bub, Niyazi Gordon G.

Gelbe Karten

Florian Braun, David Jüttner

Rote Karten

Janis Vollmer (34.Minute)

Torfolge

0:1 (31.min) - Alexander Joa (Julian Bub)
1:1 (43.min) - ASV Waldsee per Elfmeter
2:1 (55.min) - ASV Waldsee per Kopfball
3:1 (67.min) - ASV Waldsee
4:1 (85.min) - ASV Waldsee
4:2 (87.min) - Julian Bub (Niyazi Gordon G.)
5:2 (88.min) - ASV Waldsee

Zweite unterliegt bei B-Ligist deutlich

Knapp eine Woche nach dem Pokalsieg ließen die FSV´ler beim kurzfristig anberaumten Test bei B-Ligist Waldsee sehr vieles vermissen. Lediglich eine gute halbe Stunde war man Herr der Lage und konnte mit der einzigen - allerdings sehenswerten - Offensivaktion in Führung gehen. Nach toller Kombination über Brütsch und Hoffmann legte Julian Bub für Alexander Joa auf, der mit einem trockenen Volleyschuß aus 15 Metern erfolgreich war (31.). Kurz darauf stand die FSV-Innenverteidigung bei einem langen Ball nicht gut postiert. Als dann auch noch Torhüter Janis Vollmer zu spät dran war und den Angriff außerhalb des Strafraums unterband sah er dafür die rote Karte (34.). Stürmer Luca Grädler streifte sich die Handschuhe über. Erst hatte er noch Glück, als die Einheimischen mit einem Fernschuß nur die Latte trafen (38.). Gegen einen Foulelfmeter kurz vor dem Pausenpfiff war er jedoch machtlos und es hieß 1:1 (42.). In der zweiten Hälfte wirkten die Gastgeber in jeder Hinsicht agiler und frischer. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß stand es per Kopf 2:1 (55.). Ein Ballverlust im Zentrum schenkte den Waldseern die Möglichkeit zum 3:1, die sie sich nicht entgehen ließen (67.). Die Gegenwehr schwand immer mehr, so dass das 4:1 in der Schlussphase nicht verwunderte (85.). Bei dem einzigen erfolgversprechenden Angriff in der zweiten Hälfte  brauchte der mitgelaufene Julian Bub die schöne Vorarbeit von Niyazi Gümüs zum 4:2 nur noch über die Linie zu drücken (87.). Doch fast im Gegenzug fabrizierte die FSV-Deckung bei eigenem Freistoß einen eklatanten Ballverlust, der das 5:2 bedeutete. Wie bereits im Pokalfinale in der Vorwoche hatten die FSV´ler während der gesamten Spielzeit kaum eine bemerkenswerte Offensivaktion. Obwohl einige Stammkräfte fehlten erscheint in der derzeitigen Verfassung der Abstiegskampf vom ersten Spieltag an vorprogrammiert.