2.Mannschaft : Spielbericht A-Klasse Rhein-Mittelhaardt Staffel Ost, 10.ST

TuS Mechtersheim II   FSV Schifferstadt II
TuS Mechtersheim II 3 : 1 FSV Schifferstadt II
(1 : 1)
2.Mannschaft   ::   A-Klasse Rhein-Mittelhaardt Staffel Ost   ::   10.ST   ::   17.10.2021 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Assists

Maurice Kokott

Gelbe Karten

Canbert Yildiz

Torfolge

1:0 (11.min) - TuS Mechtersheim II
1:1 (42.min) - TuS Mechtersheim II (Eigentor) (Maurice Kokott)
2:1 (50.min) - TuS Mechtersheim II
3:1 (52.min) - TuS Mechtersheim II

13er verlieren in Mechtersheim

Am vergangenen Sonntag unterlag die Mannschaft des FSV Schifferstadt II am 9. Spieltag der A-Klasse Rhein Mittelhaardt etwas unglücklich beim TUS Mechtersheim II mit 3:1. Wie im Vorbericht der Partie bereits beschrieben, glich die Partie in Mechtersheim einem Testspiel mit Wettkampfcharakter, da Mechtersheim in die Aufstiegsrunde und die 13er in die Abstiegsrunde einziehen werden und die Punkte, die im Spiel am Sonntag zu vergeben waren, für beide Teams keinerlei Bedeutung haben. Beiden Lagern war dies im Vorfeld klar. Dem Modus zu Trotz begannen die FSV ler engagiert in den Zweikämpfen und versuchten auf dem nicht einfach zu bespielenden Rasen in Mechtersheim immer wieder Nadelstiche nach vorne zu setzen. Die Hausherren aus Mechtersheim zeigten in Minute 10 ihre individuelle Klasse und stellten trotz engagierter Zweikampfführung der 13er auf 1:0. Spielerisch waren die Mechtersheimer überlegen, jedoch boten die Hausherren immer wieder defensiv Lücken an, die die 13er jedoch ungenutzt ließen. In der 44. Minute gelang dem FSV dann doch der verdiente Ausgleich, als ein Freistoß aus dem Halbfeld durch einen Mechtersheimer Verteidiger ins eigene Tor gelenkt wurde. In der Halbzeit nahmen sich die Blau-Weißen vor weiterhin dran zu bleiben und auf einen Fehler in der Defensive des Aufstiegskandidaten zu lauern. Kurz nach der Pause ereigneten sich zwei fast identische Situationen zur möglichen Führung für die 13er, als sich die Defensive des TUS im Tiefschlaf befand und zwei große Böcke schoss. Die 13er hätten in beiden Situationen auf 2 beziehungsweise 3:1 aus ihrer Sicht stellen können, verpassten dies jedoch auf fahrlässige Art und Weise. So kam es wie es kommen musste, wenn man gegen ein Spitzenteam der Liga spielt. Mechtersheim gelang das 2 und 3:1 und erspielte sich somit mit diesem Doppelschlag in der 52. und 53. Minute die Vorentscheidung. In der Folge passierte eigentlich nicht mehr viel, die 13er kamen nicht mehr zu großen Chancen und Mechtersheim gab sich mit diesem Ergebnis zufrieden. Am Ende des Tages war für die 13er mehr drin, jedoch muss man sich an die eigene Nase fassen, da man hochkarätige Chancen liegen ließ. MH


13.10.2021, Gerhard Minikus

13er in Mechtersheim zu Gast

Am kommenden Sonntag gastiert die Mannschaft des FSV Schifferstadt II am 10. Spieltag der A-Klasse Rhein-Mittelhaardt bei der Zweitvertretung des TUS Mechtersheim. Da die 13er in den letzten Wochen gegen die Abstiegskonkurrenten aus Heiligenstein, Harthausen und Limburgerhof regelmäßig dreifach punkteten, ist der Abstand zu den Abstiegsrängen stark angewachsen, jedoch gab es in den Spielen gegen die drei Erstplatzierten aus Mechtersheim, Berghausen und Dudenhofen bisher lediglich Niederlagen. Dies hat für die 13er zur Folge, dass der Einzug in die Aufstiegsrunde nur noch für die größten Optimisten und Träumer realisierbar ist. Die 13er rangieren somit aktuell auf dem undankbaren 4. Tabellenplatz. Die ersten drei Teams aus dieser Staffel ziehen in die Aufstiegsrunde ein. Da der Rückstand auf den Drittplatzierten aus Mechtersheim bei einem Spiel mehr bereits fünf Punkte beträgt und man davon ausgeht, dass der Drittplatzierte aus Mechtersheim die letzten nötigen Punkte noch einfahren wird, rangieren die FSV ler aktuell im Niemandsland der Tabelle. Realistisch gesehen würden selbst drei Punkte am kommenden Sonntag in Mechtersheim in der Endabrechnung nicht zählen, weil man diese in die Abstiegsrunde nicht überführen dürfte. Dem zweifelhaften Modus zu Trotz sind die 13er gewillt am kommenden Sonntag in Mechtersheim ein gutes Spiel abzuliefern, um dem Aufstiegsaspiranten Paroli bieten zu können. Die Hausherren schwächelten zuletzt das ein oder andere Mal in den Topspielen gegen Berghausen und Dudenhofen und gingen in beiden Partien als knappe Verlierer vom Platz. Spannend wird sein, ob die 13er den leichten ergebnistechnischen Aufwärtstrend gegen die vermeintlich schwächeren Teams der Liga auch in diese Begegnung gegen eines der Topteams der Liga übertragen können. Anpfiff der Partie am Sonntag in Mechtersheim ist um 15 Uhr. MH