FSV 1913/23 Schifferstadt e.V.

A-Junioren : Spielbericht Landesliga Vorderpfalz, 14.ST

FSV Schifferstadt   SV Rot-Weiß Seebach
FSV Schifferstadt 2 : 2 SV Rot-Weiß Seebach
(0 : 0)
A-Junioren   ::   Landesliga Vorderpfalz   ::   14.ST   ::   22.11.2019 (19:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Niyazi Gordon G., Luca Grädler

Assists

Ben Zickert

Torfolge

1:0 (70.min) - Luca Grädler
1:1 (71.min) - SV Rot-Weiß Seebach
2:1 (75.min) - Niyazi Gordon G.
2:2 (77.min) - SV Rot-Weiß Seebach

Unentschieden zum Rückrundenstart

Schon am 22.11. startete für die A-Jugend die Rückrunde mit der Partie gegen Rot-Weiss Seebach. Nach dem 5:0 Sieg am 1. Spieltag der Saison war Seebach vor den Schifferstadtern gewarnt und begann deshalb auch konzentrierter. So konnte sich der Gast, nach ausgeglichener Anfangsphase, immer mehr Chancen erarbeiten und den Druck immer weiter erhöhen, sodass die FSVler mit einem 0:0 zur Halbzeit durchaus zufrieden sein konnten. Bei Wiederanpfiff legte auch die Bluearmy den Schalter um und nahm den Kampf, an einem kalten Freitagabend, an. So entwickelte sich das Spiel wieder zu einer ausgeglichenenen Partie, bei der beide Mannschaften in Führung hätten gehen können. In der 70. Minute erlöste Luca Grädler den FSV mit einem Kopfballtor nach einem Standard, kurioserweise mit dessen ersten Ballkontakt, da er nur eine Minute zuvor eingewechselt wurde. Die Führung hielt jedoch "nicht lange", weil Seebach in der 71. Minute den Ausgleich erzielte, bei dem die Hintermannschaft des FSV äußerst unglücklich aussah. Die von Sven Stadelmaier und Tim Valceschini trainierte Mannschaft schüttelte sich kurz und traf vier Minuten später durch Niyazi Gümüs zur erneuten Führung. Nach einem Sololauf und anschließendem schwachen Schuss aus 25 Metern schien die Situation als bereinigt, Luca Grädler lief aber zum Ball, sprang darüber und irritierte so den Seebacher Torhüter. Aber auch die zweite Führung der Party war nur von kurzer Dauer, da nach einem Standard der Seebacher und kurzer Unordnung in der FSVler Defensive der 2:2 Entstand erzielt wurde (77. Minute). In allerletzter Minute hielt Tim Springer den verdienten Punkt fest, es wäre grundsätzlich aber auch ein Sieg möglich gewesen. Am kommenden Samstag, den 30.11., steht das letzte Spiel im Kalenderjahr 2019 für die A-Jugend an mit der Auswärtspartie gegen MuLi. DJ





E-Mail*
Vorname
Nachname