FSV 1913/23 Schifferstadt e.V.

13er stürmen Richtung A-Klasse

Gerhard Minikus, 11.06.2019

13er stürmen Richtung A-Klasse

Es ist vollbracht! Der FSV Schifferstadt II triumphierte am vergangenen Pfingstmontag mit einem 4:1 im alles entscheidenden Aufstiegsspiel über den VFL Hainfeld und feierte damit den Aufstieg in die A-Klasse Rhein-Mittelhaardt. Die Vorzeichen im Entscheidungsspiel waren klar, beide Teams gewannen zuvor ihr Spiel jeweils auf fremdem Platz. Somit kam es in Gommersheim auf neutralem Terrain zum Entscheidungsspiel mit Finalcharakter. Vor toller Kulisse begann der VFL Hainfeld stark und druckvoll und brachte sein körperliches Spiel zunächst durch. Nach einem langen Einwurf und einer Konfusion im 13er Strafraum landete der Ball in der 2. Minute zum 0:1 im Netz der Blau-Weißen. Die FSVler, angetrieben durch ihre überragenden Fans, zeigten sich von der starken Anfangsphase der Hainfelder beeindruckt, fanden jedoch nach etwa 15 Minuten besser ins Spiel. Nach direkter Weiterleitung eines hohen Balles durch Hoffmann war Jan Licht auf und davon und wurde vom Torwart der Hainfelder vor der Strafraumgrenze ohne Chance auf den Ball abgegrätscht. Das ansonsten ordentlich agierende Schiedsrichtergespann hätte hier zwingend auf rot entscheiden müssen, tat dies jedoch nicht. Diese Aktion war der Startschuss zu einer offensiveren und nicht mehr so gehemmten Spielweise der 13er. Die Mannschaft legte in der Folge den Respekt ab und belohnte sich nach Traumkombination über Daniel Eckrich, Weiterleitung mit der Hacke durch Marc Hoffmann in den Lauf von Canbert „Ballack“ Yildiz, der eiskalt vollendete. Mit einem gerechten 1:1 Zwischenstand gingen die Teams in die Pause. In der zweiten Halbzeit wurden die Männer von der Portheide von Minute zu Minute dominanter und zeigten, dass sie das Spiel unbedingt zu ihren Gunsten entscheiden wollten. In der 75. Minute ereignete sich die erlösende Szene für die 13er als Yildiz den freistehenden Jan Licht, der sich wie viele andere Mannschaftskollegen im Kurztrainingslager auf Mallorca zuvor intensiv vorbereitete, bediente und dieser eiskalt zum 2:1 einschob. Der Fanblock der 13er platzte in diesem Moment aus allen Nähten. Der Führungstreffer zeigte im Hainfelder Lager Wirkung, der Glaube an den Aufstieg schwand. Die 13er wussten dies zu ihren Gunsten zu nutzen und erhöhten mit schönem Fernschuss-bzw. Freistoßtor durch Christopher Reichling und Rui Ferreira auf 4:1. Durch diesen überzeugenden Sieg war der Aufstieg, den wohl viele nach dem ersten Spiel, welches mit 2:4 verloren ging, nicht mehr für realistisch hielten, perfekt. Die Mannschaft überzeugte nach dem ersten Spiel durch eine „Jetzt Erst Recht“ Mentalität und kaufte den Hainfeldern in Spiel zwei und drei den Schneid ab. Dieser Aufstieg in die A-Klasse stellt für die meisten Spieler den bis dato größten sportlichen Erfolg im aktiven Männerbereich dar. MH





E-Mail*
Vorname
Nachname