A-Junioren : Spielbericht Kreisliga Vorderpfalz, 3.ST (2016/2017)

FC Speyer 09 II   FSV Schifferstadt
FC Speyer 09 II 0 : 3 FSV Schifferstadt
(0 : 3)
A-Junioren   ::   Kreisliga Vorderpfalz   ::   3.ST   ::   16.11.2016 (19:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Diogo M., Emre K., Patrick Tasler

Assists

2x Rui Ferreira, Cedric Schiwek

Torfolge

0:1 (16.min) - Patrick Tasler (Cedric Schiwek)
0:2 (24.min) - Emre K. (Rui Ferreira)
0:3 (37.min) - Diogo M. per Kopfball (Rui Ferreira)

A1 mit überzeugendem Auswärtssieg

Bei der hoch eingeschätzten zweiten Mannschaft des A-Junioren-Regionalligisten FC Speyer 09 gelang unserer A1 in einem Nachholspiel am Mittwochabend ein überzeugender 3:0 Sieg. Von Beginn an zeigten die FSV´ler auf dem tollen Kunstrasenplatz die richtige Einstellung und ließen die Gastgeber überhaupt nicht ins Spiel kommen. Lohn einer starken Anfangsphase war die verdiente Führung durch den laufstarken Patrick Tasler nach energischer Vorarbeit von Cedric Schiwek (16.). Nur 3 Minuten später zeigte Rui Ferreira Nerven, als er alleine auf das Speyerer Tor zulief, den Ball aber über das Gehäuse donnerte. Besser machte es Emre Köse, der einen genialen Paß von Rui Ferreira in die Schnittstelle der gegnerischen Innenverteidigung zum 2:0 einschob (24.). Herrlich anzusehen auch das dritte Tor, das Innenverteidiger Diogo Marques mit einem platzierten Kopfball nach einer scharf hereingebrachten Ferreira-Ecke erzielte (37.). Fast wäre kurz vor der Pause gar noch ein vierter Treffer für die wie entfesselt aufspielenden FSV´ler gefallen, doch Kapitän Leon Johanns Freistoß aus 30 Metern ging gegen die Lattenoberkante. Nach dem Wechsel verflachte die Partie und die bis dato chancenlosen Gastgeber bekamen mehr Spielanteile ohne richtig gefährlich zu werden. Die FSV-Defensive war Garant dafür, dass die 3-Tore-Führung ohne Probleme über die Zeit gebracht wurde. Die besseren Möglichkeiten lagen auch in der zweiten Hälfte meist auf Seiten der FSV´ler, doch Leonel Santos wurde im letzten Moment gestoppt (65.) bzw. Christian Pereira zielte knapp daneben (71.).  Die Gastgeber, die es immer wieder vergeblich mit langen Diagonalbällen versuchten, bekamen in der Schlussphase dann doch noch mal die Chance zum Anschlusstreffer. FSV-Abwehrspieler Christopher Reichling wurde aus kurzer Entfernung angeschossen und der sehr souverän leidende Schiedsrichter entschied auf Handspiel. Passend zu der guten Gesamtleistung der Mannschaft konnte Torhüter Janik von Saremba den gut getretenen Strafstoß parieren, so dass es bei dem mehr als verdienten Auswärtssieg blieb.  Am Samstag erwarten die FSV´ler als Tabellendritter die direkt dahinter platzierte Mannschaft der SG Freinsheim/Weisenheim. Anpfiff ist um 14:00 Uhr.