A-Junioren : Spielbericht Kreisliga Vorderpfalz, 4.ST (2016/2017)

TuS Diedesfeld   FSV Schifferstadt
TuS Diedesfeld 4 : 2 FSV Schifferstadt
(1 : 1)
A-Junioren   ::   Kreisliga Vorderpfalz   ::   4.ST   ::   25.09.2016 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Leon Johann, Emre K.

Assists

Patrick Tasler

Gelbe Karten

Domenic Fröhlich

Torfolge

1:0 (20.min) - TuS Diedesfeld
1:1 (30.min) - Leon Johann (Patrick Tasler)
2:1 (58.min) - TuS Diedesfeld
2:2 (76.min) - Emre K.
3:2 (84.min) - TuS Diedesfeld per Elfmeter
4:2 (90+6.min) - TuS Diedesfeld

A1 verliert Spiel und Spielmacher

Viel mehr als die 4:2 Niederlage beim TuS Diedesfeld bedeutet die schwere Verletzung von Spielmacher Rui Ferreira einen herben Dämpfer der Ambitionen der FSV´ler, um die beiden Aufstiegsplätze mitzuspielen. Manchmal gibt es Spiele nach denen man der Mannschaft nicht viel vorwerfen kann, obwohl sie am Ende mit leeren Händen da steht.  So ähnlich war es beim heutigen Gastspiel bei den Weinsträßlern. Von Beginn an zeigten die FSV´ler gegen die äußerst robust und körperbetont spielenden Gastgeber ein druckvolles Kombinations- und Angriffsspiel. Doch bereits in den ersten 5 Minuten versagte der Schiedsrichter den FSV´lern gleich bei zwei Treffern die Anerkennung. Zuerst soll Patrick Tasler im Abseits gewesen sein (2.), doch er war von hinten auf den Ball gelaufen. Wenig später war Leon Johann erfolgreich (5.), doch er soll dabei den Torwart gefoult haben. Dabei hatte keinerlei Körperkontakt stattgefunden. Nur 2 Minuten später scheiterte Lukas Brütsch mit einem Flachschuss am gut reagierenden Diedesfelder Torhüter(7.) und auch Leonel Santos konnte nach toller Ballstaffette den Ball nicht im Kasten unterbringen (19.).  Fast aus dem Nichts gingen die Gastgeber in Führung, als ein Stürmer den lang nach vorne geschlagenen Ball an dem aus seinem Tor eilenden FSV-Keeper mühelos vorbei bugsieren konnte (20.). Die FSV´ler blieben aber weiter dran und Kapitän Leon Johann gelang nach einem Ballgewinn von Patrick Tasler der hochverdiente Ausgleich (30.). Die Einheimischen hatten noch eine weitere Chance, als unser Torhüter erneut zum falschen Zeitpunkt aus seinem Tor eilte (33.). Auf der anderen Seite hatte Christian Pereira mit einem platzierten Weitschuss im Diedesfelder Torhüter seinen Meister gefunden (35.). Kurz vor der Pause musste der überragende Rui Ferreira, der überhaupt nicht in den Griff zu bekommen war, nach einem Zweikampf verletzt raus. Er wurde mit Verdacht auf Knöchelbruch mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht. Auf diesem Weg schon mal gute Besserung Rui. 

Nach dem Wechsel bestimmten wir zunächst weiter das Geschehen, doch die Aktionen waren nicht mehr so druckvoll wie vor der Pause. Die Gastgeber durften dann aus stark abseitsverdächtiger Position das 2:1 erzielen (58.). Die FSV´ler kamen jedoch nochmals zurück. Lukas Brütsch hatte großes Pech, dass sein Kopfball am Pfosten landete (63.).  Der in dieser Saison erstmals eingesetzte Emre Köse erzielte mit einem wunderbaren Volleyschuss den verdienten Ausgleich (76.). In der Schlussphase bekamen die Einheimischen einen berechtigten Elfmeter zugesprochen, als ein FSV-Verteidiger den Fuß eines Angreifers traf, der zum 3:2 führte (84.). Danach warfen die 13er nochmals alles nach vorne. Als bereits gut 5 Minuten Nachspielzeit vorüber waren bekamen wir nochmals einen Freistoß am Mittelkreis. Alle Spieler, mitsamt Torhüter Janik von Saremba, eilten nach vorne, um doch noch den Ausgleich zu erzielen. Der Ball wurde jedoch abgefangen und die Diedesfelder schlossen einen schnellen Konter mit dem 4:2 ab.  Das Spielergebnis bedeutete die erste Pflichtspielniederlage der A1 im laufenden Kalenderjahr. Es gilt jedoch nach vorne zu schauen, um in den folgenden Spielen wieder in die Erfolgsspur zurück zu kehren.