2.Mannschaft : Spielbericht Bitburger Kreispokal, AF (2020/2021)

Phönix Schifferstadt II   FSV Schifferstadt II
Phönix Schifferstadt II 0 : 3 FSV Schifferstadt II
(0 : 2)
2.Mannschaft   ::   Bitburger Kreispokal   ::   AF   ::   30.08.2020 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Daniel Eckrich, Patrick Rujak, Marc Hoffmann

Assists

Julian Bub, Patrick Rujak, Lukas Brütsch

Zuschauer

150

Torfolge

0:1 (11.min) - Patrick Rujak (Julian Bub)
0:2 (27.min) - Daniel Eckrich (Patrick Rujak)
0:3 (75.min) - Marc Hoffmann (Lukas Brütsch)

13er entscheiden Stadtderby für sich

Am vergangenen Sonntag feierte die Mannschaft des FSV Schifferstadt II im Achtelfinale des Bitburger Kreispokals einen souveränen 3:0 Derbysieg gegen den Lokalrivalen Phönix Schifferstadt II. Von Beginn an entwickelte sich das zu erwartende Kampfspiel, indem beide Mannschaften hoch motiviert zu Werke gingen. In einer offen geführten Anfangsphase konnte Patrick Rujak in der 11. Minute aus spitzem Winkel die Führung für die 13er erzielen. Die Partie blieb bis zur Halbzeitpause offen, die Hausherren konnten sich ebenfalls die ein oder andere Torchance erspielen. In der 27. Minute belohnten sich die Männer von der Portheide, als Daniel Eckrich bei einem Eckball goldrichtig stand und zum 2:0 einschob. In der Halbzeitpause nahmen sich die FSV ler vor weiterhin aggressiv zu bleiben, um der Phönix Mannschaft keinen Anschlusstreffer zu gewähren. In der Anfangsviertelstunde der zweiten Hälfte versuchten die Phönix noch einmal den Rückstand zu verkürzen, dezimierten sich jedoch durch zwei Platzverweise selbst und mussten Großteile der zweiten Hälfte in Unterzahl agieren. Kämpferisch und fokussiert traten die 13er in dem kompletten 90 Minuten auf, jedoch hätte man die Überzahlsituationen, die sich durch die Platzverweise der Phönix ergaben, einfacher und unkomplizierter ausspielen können. Einen Angriff konnten die Blau-Weißen noch in Person von Marc Hoffmann zum 3:0 nutzen. Somit war das Spiel entschieden. Als die Spielzeit fast abgelaufen war, ereignete sich die Schrecksekunde des Spiels, bei der der Fußball schnell in den Hintergrund trat. Ein Spieler der Phönix wurde von einem FSV Spieler unabsichtlich im Zweikampf mit dem Knie am Kopf getroffen und blieb bewusstlos liegen. Ein Krankenwagen traf glücklicherweise rasch ein. Der Spieler wurde mit Applaus verabschiedet. In der Folge einigten sich beide Parteien darauf die restlichen sieben Minuten Spielzeit nicht weiter fortzuführen. Die FSV Gemeinschaft wünscht dem Spieler des DJK SV Phönix auf diesem Wege eine schnelle Genesung.

Die 13er zogen somit verdient in das Viertelfinale des Kreispokals ein. Dabei müssen Sie am Sonntag, 13.09.20, um 15:00 Uhr, beim Ligarivalen FV Dudenhofen II antreten. MH


Vorbericht zum Spiel