2.Mannschaft : Spielbericht (2023/2024)

Bitburger Kreispokal
Viertelfinale - 01.11.2023 15:00 Uhr
SpVgg RW Speyer   FSV Schifferstadt II
SpVgg RW Speyer 0 : 6 FSV Schifferstadt II
(0 : 3)

Spielstatistik

Tore

2x Marcel Zimmermann, 2x Samsidin Dino Sonko, Fabian Martin, Rui Ferreira

Assists

2x Samsidin Dino Sonko, Marco Martin, Marcel Zimmermann, Fabian Martin, Alexander Joa

Gelbe Karten

Tiago Figueiredo

Torfolge

0:1 (6')Samsidin Dino Sonko (Fabian Martin)
0:2 (17')Marcel Zimmermann (Samsidin Dino Sonko)
0:3 (29')Marcel Zimmermann (Samsidin Dino Sonko)
0:4 (48')Fabian Martin (Alexander Joa)
0:5 (50')Rui Ferreira (Marcel Zimmermann)
0:6 (67')Samsidin Dino Sonko per Weitschuss (Marco Martin)

13er lösen Halbfinalticket

Der Feiertag am Mittwoch stand für das Team des FSV Schifferstadt II ganz im Zeichen des Bitburger Kreispokals. Die FSVler gastierten zur Viertelfinalbegegnung beim B-Klassen Vertreter Rot-Weiß Speyer. Nach drei zuvor tollen Auftritten der Blau-Weißen allesamt gegen Teams aus der A-Klasse wartete im Viertelfinale ein Team aus dem Mittelfeld der B-Klasse, ein durchaus unangenehmes Los, wenn man solche Teams von vornherein unterschätzt. Die 13er gestalteten das Spiel jedoch von Beginn an konzentriert, zwar ohne großen Glanz, jedoch äußerst seriös. Defensiv ließ man keine Großchance zu. Die eigenen Angriffe hätten die FSVler häufig besser zu Ende spielen können, spielerisch ist Luft nach oben. Dies fiel am Feiertag jedoch nicht ins Gewicht, zu groß waren die Leistungsunterschiede beider Teams. Durch je einen Doppelpack von Marcel Zimmermann sowie Dino Songo und jeweils einem weiteren Treffer von Rui Ferreira und Fabian Martin zogen die Portheidler ins Halbfinale ein und sind somit nur noch einen Schritt vom Finale entfernt. Welcher Gegner in der Halbfinalrunde wartet, entscheidet sich erst Mitte November.

Der Fokus der Männer in Blau-Weiß muss sich nun direkt auf den Ligaalltag richten, denn die 13er hinken den Ansprüchen deutlich hinterher und rangieren lediglich knapp vor der Abstiegszone. Auch wenn es am kommenden Sonntag in Altrip gegen den Tabellenführer geht, sind die 13er gewillt die eigene Bilanz von 13 Punkten aus 12 Spielen mit einem Punktgewinn bzw. einem Dreier auswärts aufzubessern. Mit dem Gegner TUS Altrip wartet eine junge, spielstarke Mannschaft mit dem ein oder anderen erfahrenen Spieler in der defensiven Reihe. Für die 13er wird am Sonntag eine mannschaftlich geschlossene Leistung, vor allem im Defensivbereich von elementarer Bedeutung sein, um den Altripern Paroli bieten zu können. Anstoß am Sonntag in Altrip ist um 14:30 Uhr. MH