2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Rhein-Mittelhaardt Nord, 6.ST (2018/2019)

SG Limburgerhof   FSV Schifferstadt II
SG Limburgerhof 2 : 0 FSV Schifferstadt II
(1 : 0)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Rhein-Mittelhaardt Nord   ::   6.ST   ::   16.09.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Torfolge

1:0 (27.min) - SG Limburgerhof
2:0 (90+1.min) - SG Limburgerhof

FSV Schifferstadt II verliert Spitzenspiel in Limburgerhof

Am vergangenen Sonntag gastierte die Zweitvertretung der 13er beim Aufstiegsaspiranten SG Limburgerhof und trat dabei mit einer 0:2 Auswärtsniederlage im Gepäck die Heimreise an.

Durch Verletzungsprobleme sowie Abstellungen von der ersten Mannschaft waren die Trainer des FSV gezwungen einige Veränderungen in der Startelf vorzunehmen. Die SG Limburgerhof zeigte im kompletten Spielverlauf wie wichtig eine homogene Mannschaft in der B-Klasse ist. Die seit Jahren eingespielte Mannschaft aus Limburgerhof stand relativ tief und versuchte mit Nadelstichen in der Offensive gefährlich vor das Gehäuse der 13er zu kommen. Dies gelang das ein oder andere Mal, der FSV seinerseits verstrickte sich häufig in Einzelaktionen oder es fehlte der entscheidende Zug zum Tor.

In der 27. Spielminute half den Limburgerhofern eine Eckballvariante zur 1:0 Führung. Der FSV befand sich in dieser Situation in der Tiefschlafphase. Somit musste der FSV gegen die tiefstehenden Hausherren einem 0:1 Rückstand hinterherlaufen.

Zur Pause nahm sich das Team vor mit mehr Einsatzwillen und höherer Intensität auf den 0:1 Rückstand zu antworten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten sich die 13er von der Körpersprache etwas positiver, jedoch ohne sich dabei nennenswerte Torchancen zu erspielen. Limburgerhof beschränkte sich weiterhin auf eine defensive Grundordnung und war dem Team von der Portheide an diesem Tage in Sachen Einsatzbereitschaft, Wille und mannschaftlicher Geschlossenheit um Einiges voraus.

In der 90. Minute folgte die Entscheidung, als Limburgerhof einen Konter zum 2:0 abschließen konnte.

Die SG bleibt dabei weiter ungeschlagen, während der FSV das zweite Topspiel innerhalb von drei Wochen verlor.

Lange grübeln kann das Team nicht, denn bereits am Mittwoch folgt das Pokalspiel beim FV Heiligenstein II.

In Sachen Mentalität und Bereitschaft ein Spiel unbedingt gewinnen zu wollen, müssen sich die 13er gewaltig steigern, will man nicht bereits in der zweiten Runde des Pokals die Segel streichen. MH


Vorbericht zum Spiel