FSV 1913/23 Schifferstadt e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Rhein-Mittelhaardt Nord, 29.ST (2018/2019)

Dannstadt-Rödersheim   FSV Schifferstadt II
Dannstadt-Rödersheim 0 : 2 FSV Schifferstadt II
(0 : 0)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Rhein-Mittelhaardt Nord   ::   29.ST   ::   19.05.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Marvin Sellmann

Assists

Marco Grimm, Mark Loch

Gelbe Karten

Marco Grimm

Torfolge

0:1 (76.min) - Marvin Sellmann per Weitschuss (Mark Loch)
0:2 (85.min) - Marvin Sellmann per Freistoss (Marco Grimm)

13er lösen Pflichtaufgabe

Am vergangenen Sonntag konnte die Mannschaft des FSV Schifferstadt II am vorletzten Spieltag der B-Klasse Rhein-Mittelhaardt Nord ihre Pflicht im Kampf um den Aufstiegsrelegationsplatz erfüllen und mit 2:0 bei der SG Dannstadt/Rödersheim gewinnen. Von Beginn an war nicht zwingend zu erkennen, für welche Mannschaft es um den Aufstieg in die A-Klasse geht und welche Mannschaft im Niemandsland der Tabelle steht. Die Gastgeber aus Dannstadt/Rödersheim zeigten sich ab Minute eins hochmotiviert und gewannen eine Vielzahl der Zweikämpfe im Mittelfeld und konnten sich somit die ein oder andere gute Torchance erspielen, die der sichere Rückhalt, Sven Neider, im Tor der 13er jedoch parieren konnte. Die 13er taten sich mit ihrem zu behäbigen Spielaufbau schwer Torchancen zu kreieren. Dieser Spielverlauf sollte sich im zweiten Durchgang nicht großartig ändern. Die Gastgeber, die ab Minute 70 konditionelle Probleme bekamen, stemmten sich mit aller Macht gegen die Angriffsversuche der 13er. Dies gelang den Hausherren bis zur 77. Minute, als Marvin Sellmann nach schöner Einzelaktion mit einem Traumtor zum viel umjubelten 1:0 Führungstreffer für die FSV ler traf. Die Dannstädter schafften es nicht mehr gefährlich vor das Tor der 13er zu kommen und in der 86. Minute legte Marvin Sellmann mit einem direkt verwandelten Freistoßtreffer zum 2:0 Endstand aus Sicht der 13er nach.

Da Konkurrent Wachenheim im Heimspiel gegen Altrip patzte, beträgt der Vorsprung der 13er auf Platz drei mittlerweile drei Punkte. Somit würde ein Zähler im letzten Spiel gegen die abstiegsbedrohten Gäste aus Gronau reichen, um die Relegation aus eigener Kraft perfekt zu machen. Der FSV wird sich die Trainingswoche über konzentriert auf Gronau vorbereiten, damit gegen die in den letzten Wochen stark verbesserten Gronauer nichts anbrennt. MH





E-Mail*
Vorname
Nachname